Jump to content
SchwarzerHumor

Deutsche ETS-2 Community

Recommended Posts

Guten Morgen liebe Kollegen,

ich poste einmal im eigenen Interesse,

was die ETS-2 Szene angeht, gehöre ich leider auch schon zum alten Eisen, ich entsinne mich recht oft noch zurück an die Zeit vor gut 2 Jahren wo die Szene noch humorvoll und miteinander gearbeitet hat.

Mittlerweile merkt man allerdings vermehrt Hass und Ausgrenzung und die allgemeine Diskriminierung, wenn Nutzer einer bestimmten Gruppierung/Spedition angehören.

 

Liegt dies eventuell am Neid der Speditionen, welche weniger Erfolgreich sind?

Oder weniger Fahrer haben?

oder ist es einfach die Geistige Unreife verschiedener Personen?

 

Ebenfalls werden Spedition direkt in Verruf gebracht sobald ein Fahrer dieser Spedition ein angebliches Fehlverhalten an den Tag gelegt haben soll.

Hierfür werden dann angebliche Beweise gern unter Verschluss gehalten, Leider stellt sich hier für mich die Frage ob das ganze dann noch einen Sinn hat,

denn die Betroffenen können weder Stellung zu dem nehmen was behauptet wird, noch können Sie diese angeblichen Beweise entkräften.

Einerseits kann ich die Administratoren der Blacklist oder anderer Gruppen nachvollziehen, dennoch sollten solche Beiträge öffentlich geteilt werden,

Kommentare zugelassen und auf Nachfrage der Beteiligten Personen auch die vorliegenden Beweise ausgehändigt werden.

Jeder ruft direkt, wenn es um Einsichtnahme geht nach dem wundervollen DSGVO allerdings wird Dort ebenfalls ausdrücklich erwähnt,

dass der Betroffene Einsicht nehmen kann und ebenfalls kann er die Löschung der Daten beantragen.

Eventuell sollte sich ein jeder der einen Beitrag bei den Blacklist Seiten einreicht darüber im Klaren sein,

dass der jene der auf die Blacklist soll ebenfalls dazu seine Einverständniserklärung geben sollte.

 

 

Sollten wir als Deutschsprachige Community nicht lieber zusammenarbeiten?

 

In meinen Augen ist es nur ein Hin und Her zwischen den verschiedenen Speditionen, der eine soll das gemacht haben der andere das.

Wir müssen als Deutschsprachige ETS-2 Community doch lieber einen positiven Nenner finden, Black Listen Hin und Her,

persönliche Diskrepanzen eventuell begraben oder ganz und gar vergessen. Wenn ein jeder auch nur einen Teil seiner Problematiken

einfach vergessen würde, könnte die Ets-2 Szene in meinen Augen wieder werden wie vor ein paar Jahren.

Eventuell müssen wir uns auch mal an die eigene Nase packen, und eventuell den ersten Schritt gehen,

lieber 2-mal Überlegen ob das Ganze jetzt einen Report verdient hat oder nicht.

Das jeder ein zweites Mal Überlegt kann man von einigen Nutzern der Szene sicher nicht erwarten

aber es würde reichen, wenn es ein Großteil der Community macht.

Einfach mal den Kollegen passieren lassen, beim überholen einfach 5 km/h aus dem Tempomat rausnehmen den Kollegen vorbeilassen,

eine Lichthupe zum einscheren geben, usw...

Aber ich denke, dass wird eine schier unmögliche Aufgabe.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sich der ein oder andere für einen Kommentar bereit erklären würde und auch eventuell mal seine Objektive Meinung kundtut,

ohne persönlich andere Speditionen oder Fahrer anzugreifen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Basti // SchwarzerHumor

Leiter der Logistikgruppe Deutschland [LGD]

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Basti,

 

zunächst einmal bin ich beeindruckt davon wie viel Gedanken du dir offensichtlich um dieses Thema machst und du direkt durch die vielen verschiednen Beiträge zeigst, dass dir auch wichtig ist die gesamte ETS2-Community zu erreichen, nicht nur die deutsche.

Auch ich bin bereits in den letzten Monaten, in denen ich wieder aktiv zu TMP zurückgekehrt, zu der ein oder anderen seltsamen Erkenntnis gelangt.

 

Dass komplette Facebook-Blacklist-Gruppen und scheinbar z.T. auch Discord-Bots existieren, die bestimmte Spieler von vornherein direkt verurteilen und ausschließen hat mich sprachlos gemacht. Es macht den Eindruck als hätte man nicht mehr die Lust und/oder Zeit sich mit individuellen Menschen auseinanderzusetzen, sondern verbringt seine Zeit lieber damit zu schauen, wer denn diese Woche auf der Top Abschussliste steht oder über andere hinter deren Rücken auf Discord-Servern oder Facebook-Gruppen herzuziehen.

 

Meiner Meinung nach sollte man sich in jedem Fall immer beide Seiten anhören und keine voreiligen Schlüsse ziehen aber vor allem sich nicht dazu verleiten lassen auf den "Hate-Train" aufzuspringen.

 

Ich persönlich finde solch einen Denkanstoß, wie Basti ihn hier versucht zu geben, sehr gut und auch ich versuche jedes Mal wenn ich mich in TMP bewege (sei es Ingame, im Forum oder auf dem Discord-Server) etwas mehr Positivität und Zusammenhalt zu kreieren. Eben durch passives, rücksichtsvolles Fahren ingame (und ja, auch mir passiert es, dass ich mal unachtsam bin oder eine Kurve unterschätze ^^), durch Abblocken von Lästereien oder dem Teilen meiner eigenen, positiven Erfahrungen in ETS2-MP.

 

Es wäre tatsächlich schön wenn sich weitere Spieler/innen von diesem Verhalten "anstecken" lassen und versuchen würden Hass, Diskriminierung und Vorturteile aus der ETS2-Community so gut es geht zu verbannen! :)

 

Liebe Grüße
Polyxena | Julia

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Basti,

 

zu dem Thema mit den Speditionen kann ich leider überhaupt nichts beitragen und weiß auch nicht, was du meinst, da ich mit Speditionen im ETS2MP seit ca. 5 Jahren nichts mehr am Hut habe. Ich fahre immer mit meinen Kollegen. Aber Speditionen haben mich noch nie wirklich gereizt. Ich bin seit 2014 dabei und kann bestätigen, dass sich der Umgang untereinander stark verändert hat. Vorab sei gesagt, dass es oft nicht minderjährige Spieler sind, die aufgrund ihrer fehlenden Reife ausfallend werden, sondern es sehr wohl auch deutlich ätere Kollegen gibt, die sich nicht altergemäß verhalten. Wie gesagt, Auseinandersetzungen unter Speditionen sind mir bisher noch nicht aufgefallen, aber vergleichen kann ich das ganz gut mit Kommentaren aufgrund der LKW-Marke, die man gerade fährt. Seit Anfang des Genoa-Bridge-Events fahre ich mal wieder Iveco. Und seit der Multiplayer 1.37-Fähig ist, hab ich schon den ein oder anderen Ton mitbekommen im CB-Funk. Klar ist das auch nicht mein lieblings LKW, aber lass die leute doch fahren was sie wollen? Die eigentliche Problematik ist daher mMn. gar nicht der LKW an sich, sondern andere Spieler, die andere ihrer unzulänglichkeiten vorführen, und sich damit selbst profilieren wollen. Da stellt sich mir nur die Frage: Warum? Beantworten kann ich das nicht. Ähnlich wird es aber denke ich bei den Speditionen auch sein. Als ich vorgestern in Genoa unterwegs war, habe ich schon nach 2 Minuten den CB-Funk ausgemacht, weil die Art mancher leute einfach unerträglich ist.

Beim Reporten von Spielern aufgrund von fehlverhalten im Spiel, gehe ich immer so vor, dass ich es in der Regel nur dann auch Reporte, wenn der jenige mich Absichtlich trollen möchte, ODER ich sehe, dass ihm die anderen egal sind. Wenn jemand Bspw. ein ernst gemeintes "Sorry" oder "Hab dich nicht gesehen" in den Chat schreibt,  ist die Sache für mich gegessen und ich lösche die Aufnahme. Außerdem sieht man nach 6 Jahren TMP schon im Rückspiegel, ob man für den Kandidaten schonmal auf den Standstreifen platz macht oder nicht.

Man darf nie vergessen, dass wir alle Menschen sind und fehler machen. Den perfekten Fahrer gibt es nicht und das von sich selber zu behaupten ist faktisch falsch. Ein wirklich guter Fahrer zeichnet sich dadurch aus, zu wissen das er nicht perfekt ist und nicht ständig auf sein Recht zu beharren.

 

Es ist nicht schlimm, Fehler zu machen. Es ist nur schlimm, nicht aus ihnen zu lernen.

 

Jedenfalls finde ich deinen Ansatz sehr schön:

9 hours ago, SchwarzerHumor said:

Einfach mal den Kollegen passieren lassen, beim überholen einfach 5 km/h aus dem Tempomat rausnehmen den Kollegen vorbeilassen,

eine Lichthupe zum einscheren geben, usw...

Dies wird auch in 10 Jahren nicht jeder machen. Aber ich mache es trotzdem. Ich geb sehr oft Lichthupe zum einscheren, aber es bedanken sich vielleicht zwei von 100 - nicht zletzt auch deswegen, weil viele die Lichthupe in den Einstellungen ausgestellt haben (und es nicht wissen) - aber trotzdem mache ich es immer und wenn sich dann jemand bedankt ist es umso schöner :). Ich denker hier heißt es einfach weiter machen und ein gutes Vorbild sein. Negative Beispiele wird es immer geben aber dass heist ja nicht, dass wir auch so ein müssen.

 

In diesem Sinne ein schönes Wochenende. Und vielleicht trifft man sich ja mal auf ein Überholmaneuver ^^.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Basti,

 

auch ich kann leider zum ersten Teil nicht allzu viel sagen, da ich mich mit Speditionen schon seit geraumer Zeit nicht mehr beschäftigt habe.Aber falls die Situation sich so darstellt, wie geschildert, frage ich mich einfach nur: Warum?

Denn mal ehrlich, was hat man im Endeffekt davon!? Das Spiel ansich ist doch von vornherein nicht unbedingt auf Wettkampf ausgelegt. Daher sehe ich wenig Sinn darin, sich etwas darauf einzubilden, in der größten, besten, aktivsten Spedition zu sein.

Sich dann auf der Grundlage gegenseitig nichts mehr zu gönnen, kann dann ja auch nicht Sinn und Zweck des ganzen sein. Vor allem, wenn sich das dann auch noch auf die (virtuelle) Straße überträgt.

 

Und damit kommen wir zum zweiten Punkt - dem generellen Umgang miteinander und eventuell fehlender gegenseitiger Rücksichtnahme.

Denn das ist etwas, was ich über die letzten Jahre subjektiv schon beobachten konnte. Aber dazu gehören sicherlich mehrere Faktoren.

Zum einen steigt mit zunehmender Spielerzahl - heute tummeln sich ja auf einem Server schon so viele Spieler wie zu Anfangszeiten auf 2-3 Servern - das Risiko, das ein oder andere schwarze Schaf dabei zu haben, dass sich der Wirkung seiner eigenen Spielweise auf den Speilspaß anderer nicht bewusst ist.

Desweitern, ändert sich aber mit der Zeit mitunter auch die Sichtweise auf die ein oder andere Situation. Was mir früher noch lustig vorkam, kann mich mitunter heute auch mal einfach nur nerven.

Aufgrund genau dieser Erkenntnis, habe ich meine eigenes Report-Verhalten unter die Lupe genommen und bin seitdem weitaus zurückhaltender mit Reports geworden.

Mittlerweile reporte ich wirklich nur noch Situationen, in denen man Vorsatz oder gröbste Fahrlässigkeit eindeutig erkennen kann.

Letztendlich ist das Ganze auch nur ein Spiel, an das jeder seine eigenen Erwartungen hat. Manch einer hat dazu auch nicht unbedingt die Vorkenntnisse über Verkehrsregels und Gebräuchlichkeiten im Straßenverkehr.

Daher ist es für uns als Community sicherlich sinnvoller weniger mit dem erhoben Zeigefinger und mehr mit Hinweisen und Ratschlägen zu agieren.

Das ist zwar manchmal leichter gesagt als getan, aber mit der Maxime "behandle andere so, wie du auch behandelt werden möchtest" komme ich eigentlich ganz gut klar.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

WebOutlaw / Andi

 

PS.: Die englisch Version wurde ja bereits als schwer verständlich kritisiert; ich vermute dass liegt an einer Übersetzung mittels Google Translator o.ä..  Da würde ich mich durchaus anbieten, nochmal drüberzuschauen und die Übersetzung zu verbessern.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöle zusammen,

 

gehöre mit Baujahr 77 wohl auch schon eher zum älteren Eisen, von daher habe ich es noch nie verstanden, wie man in solch einem Spiel eigentlich andere auf die Schippe nehmen kann, bzw. warum man andere Speditionen und/oder anderen ( auch einzelnen wie mir ) Fahrern nichts gönnt, bzw. sich aufregen muss. Ich kann nur für mich sprechen, hab jetzt ~800 Stunden, davon 98% im Multiplayer ( 0 Vergehen ) und ich frage mich immer und immer wieder, was eigentlich in einigen Köpfen vorhanden ist, bzw. halt nicht vorhanden ist. 

 

In stecke wahrscheinlich nicht zu sehr in der ganzen Thematik drin wie einige andere, aber rücksichtsvolles Fahren sollte doch eigentlich für jeden einzelnen möglich sein. Ich sehe da einfach keinen Sinn darin, warum ich mich über jemanden echauffieren soll, der mich mit 100 überholt. Soll er es doch tun, ich fahre meine strikten 90, halte mich an die Regeln und wenn mal etwas passiert, wird das kurz geklärt via CB oder Chat und dann sollte es doch auch gut sein. Wenn jemand dazu nicht in der Lage ist, dann ist es halt so. Ich liebe dieses Spiel, es ist so schön entspannend und ich persönlich habe nicht den Auftrag, mich im Spiel mit Dingen zu befassen, die einfach Sinnfrei sind. 

 

Es ist dann halt teilweise schade, wenn sich Speditionen untereinander nicht grün sind, weiß der Geier warum. Habe selbst keinerlei Erfahrungen mit Speditionen etc., wollte mich immer mal irgendwo bewerben, um nicht immer allein durch Europa juckeln zu müssen, aber man muss ja auch eine finden, die zu einem passt, ebenso anders herum. Jedenfalls wäre ich weit davon entfernt, anderen Speditionen und/oder Fahrern anderer Speditionen irgendwas nicht zu gönnen. Ganz im Gegenteil, höflich grüßen, vielleicht nen kleinen Schnack über CB und dann fährt man wieder seiner Wege. Ist doch alles entspannt, zumindest sollte es das doch so sein. ETS 2 ist für mich Entspannung pur und kein Rennspiel.

 

Bin ja schon froh, dass mit den Promods ein Server mit dabei ist, wo man gewissen Dingen/Strecken aus dem Weg gehen kann und sollten diverse Hotspots überlaufen sein, nehme ich eine andere Route, ich brauche diverses Geschreie nicht über CB.

 

Wie dem auch sei, dieses Spiel ist fantastisch und bin dankbar dafür, dass es sowas wie TruckersMP gibt, wegen einigen Idioten lasse ich mir persönlich nicht den Spaß nehmen. Wenn mir mal jemand richtig auf den Zeiger geht, dann wird er/sie halt ignoriert und gut ist. Wer es in diesem Spiel nicht schafft, sich anderen Mitspielern gegenüber vernünftig zu Verhalten, dem kann man nicht mehr helfen und der sollte wohl eher im Singleplayer seine Runden drehen. 

 

Schönes Wochenende Miteinander und vielleicht sieht man sich mal Ingame. 

 

  • Like 3
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Abend zusammen.

 

  

On 6/19/2020 at 4:27 AM, SchwarzerHumor said:

Ebenfalls werden Spedition direkt in Verruf gebracht sobald ein Fahrer dieser Spedition ein angebliches Fehlverhalten an den Tag gelegt haben soll.
Hierfür werden dann angebliche Beweise gern unter Verschluss gehalten, Leider stellt sich hier für mich die Frage ob das ganze dann noch einen Sinn hat,

denn die Betroffenen können weder Stellung zu dem nehmen was behauptet wird, noch können Sie diese angeblichen Beweise entkräften.

 

Da fasse ich mir ehrlich an den Kopf...

 

Wir sagen immer:

Habt ihr Probleme mit einem unserer Fahrer bzw. Teilnehmer, dann wisst ihr, wo ihr uns findet (sei es auch die private Konversation über einen ausgewiesenen Leiter im TMP VTC-System; aber auch der Discord-Server ist da benannt). Sowas handelt unsere "Gruppensicherheit" ab, da sie für das Aussieben von Störenfrieden verantwortlich sind.

Wenn sich jemand beschwert, verlangen wir natürlich auch Beweise. Anschließend wird derjenige intern zur Rede gestellt und ggf. ermahnt oder gar verwarnt. Bei der 3. Verwarnung fliegt derjenige bei uns raus (oder auch früher, falls es etwas sehr kritisches ist, wobei die Definition eine Sache der Sicherheit ist und der User kann immer noch widersprechen, dann schaut es sich jemand in leitender Position des entspr. Fachbereichs nochmals an).

 

 

On 6/19/2020 at 4:27 AM, SchwarzerHumor said:

Einerseits kann ich die Administratoren der Blacklist oder anderer Gruppen nachvollziehen, dennoch sollten solche Beiträge öffentlich geteilt werden,
Kommentare zugelassen und auf Nachfrage der Beteiligten Personen auch die vorliegenden Beweise ausgehändigt werden.

 

Nicht einmal die Existenz einer solchen Liste ist für mich okay, denn das ist einfach eine öffentliche Diffamierung der Personen und sowas gehört sich nicht.

Ich denke auch, dass Facebook diese Gruppen nocht toleriert, wenn man sie melden würde (und damit zugleich die Admins aufgrund der Verletzung der Persönlichkeitsrechte aller beteiligten Personen [jeder auf der Blacklist] anschwärzt). Kurzum ist es mindestens moralisch fragwürdig, in jedem Fall aber verwerflich, eventuell könnte es sogar strafbar sein.

 

 

On 6/19/2020 at 4:27 AM, SchwarzerHumor said:

Jeder ruft direkt, wenn es um Einsichtnahme geht nach dem wundervollen DSGVO allerdings wird Dort ebenfalls ausdrücklich erwähnt,

dass der Betroffene Einsicht nehmen kann und ebenfalls kann er die Löschung der Daten beantragen.

 

Absolut falsch herum. Der Betroffene muss von denen aus informiert werden, dass seine Daten gespeichert wurden und der Betroffene muss zugliech auf sein Widerrufsrecht aufmerksam gemacht werden. So wie du es aussagst, scheinen sie in diesem Fall demnach nicht die Vorgaben der DSGVO einzuhalten, sondern es sich so zurecht zu drehen, wie es ihnen in den Kragen passt. Folglich ist deren Verhalten rechtswidrig.

 

 

On 6/19/2020 at 4:27 AM, SchwarzerHumor said:

Eventuell sollte sich ein jeder der einen Beitrag bei den Blacklist Seiten einreicht darüber im Klaren sein,

dass der jene der auf die Blacklist soll ebenfalls dazu seine Einverständniserklärung geben sollte.

 

Richtig erkannt, siehe vorheriger Absatz.

Doch eine Korrektur: Diese Einverständniserklärung muss nicht der Eintragende einreichen. Der Gruppenbetreiber ist Auskunfspflichtig, welche Daten bei ihm gespeichert/hinterlegt sind, demnach ist er auch ggü. der betroffenen Person (also ggü. demjenigen, der auf der Blacklist landet) Anzeigepflichtig.

 

 

On 6/19/2020 at 4:27 AM, SchwarzerHumor said:

Eventuell müssen wir uns auch mal an die eigene Nase packen, und eventuell den ersten Schritt gehen,

lieber 2-mal Überlegen ob das Ganze jetzt einen Report verdient hat oder nicht.

 

Das ist meines Erachtens sowieso ein Grundproblem. Wenn man in die LiveStreams von so manchem Game Moderator hineinschaut, werden doch recht häufig Reports ersichtlich, wo man sich an den Kopf fasst und fragt, warum dieser Kleinkram wirklich reported werden musste.

Ein Beispiel: Jemand meldete sich SELBST wegen "CB Abuse" (war dem Game Moderator meiner Kenntnis nach gar nicht aufgefallen; aber alleine schon der Umstand, sich selbst reporten zu können, war kurios). Der Report an sich war damit schon Quatsch und im Grunde verschwendete Zeit für den Game Moderator, aber es kam halt doch noch etwas Gutes dabei herum: Derjenige beging im Aufzeichnungszeitraum ein sanktionierbaren Verstoß (Ramming). Was habe ich gelacht... 😄

 

 

On 6/19/2020 at 8:34 AM, Polyxena [GER] said:

Es macht den Eindruck als hätte man nicht mehr die Lust und/oder Zeit sich mit individuellen Menschen auseinanderzusetzen, sondern verbringt seine Zeit lieber damit zu schauen, wer denn diese Woche auf der Top Abschussliste steht oder über andere hinter deren Rücken auf Discord-Servern oder Facebook-Gruppen herzuziehen.

 

Einerseits gibt es die Extra-Trolle, die die Namen dort eintragen und andererseits gibt es die Speditionsleiter, die diese Listen überhaupt nutzen. Nicht zu vergessen sind die Betreiber/Admins dieser Listen.

Ich persönlich bin der Meinung, dass alle 3 Parteien nicht mehr alle Latten am Zaun haben... So leid es mir tut, diese ehrlichen Worte zum Ausdruck bringen zu müssen.

 

 

On 6/19/2020 at 2:06 PM, leprechaun [GER] said:

da ich mit Speditionen im ETS2MP seit ca. 5 Jahren nichts mehr am Hut habe. Ich fahre immer mit meinen Kollegen

 

Es gibt solche und solche Speditionen. Manche wollen Hardchore-Realistisch fahren, andere gehen damit lockerer um. Man muss nur im Sped-V Discord bei Umfragen reinschauen, wie weit die Meinungen oftmals auseinandergehen. Manche wollen eben nur just4fun "ein paar Runden drehen" und dabei evtl. noch etwas zu einer Spedition - rein auf freiwilliger Basis - beitragen, um damit auch gleichzeitig eine Übersicht zu haben, welcher Spieler aus der Spielergemeinschaft  sich gerade wo aufhält (ohne groß nachfragen oder sich sonstig durch zig WebSite-Eingaben wühlen zu müssen).

Unter so manchen Bedingungen kann daher auch eine Spedition von Vorteil sein, wenn es um ein Gemeinschaftsgefühl gehen soll und Ziele gesetzt werden sollen, die es als Gemeinschaft zu erfüllen gilt (bspw. einen dynamisch festgelegten Satz an Einkommen pro Monat zu erwirtschaften, um damit auch zum aktiven Spielen zu animieren, wenn der Spieler sieht, dass er in der Liste mit seinem Eigenbeitrag noch ziemlich weit unten ist).

 

 

On 6/19/2020 at 2:56 PM, WebOutlaw said:

Aufgrund genau dieser Erkenntnis, habe ich meine eigenes Report-Verhalten unter die Lupe genommen und bin seitdem weitaus zurückhaltender mit Reports geworden.

Mittlerweile reporte ich wirklich nur noch Situationen, in denen man Vorsatz oder gröbste Fahrlässigkeit eindeutig erkennen kann.

 

Sehr vorbildlich.

 

 

On 6/19/2020 at 3:18 PM, [GER] Keek said:

gehöre mit Baujahr 77 wohl auch schon eher zum älteren Eisen

 

Und ich dachte, ich würde schon zum alten Eisen gehören. 😄 Dabei liegen wir noch 10 Jahre auseinander...

 

 

On 6/19/2020 at 3:18 PM, [GER] Keek said:

ich fahre meine strikten 90

 

Dann überholst du mich sogar noch (außer in B, FR, GB und BG), da ich meist nur strikt meine 83 drin habe (immer 3 km/h gem. gesetzl. Toleranz über max. Tempolimit). Bin da noch ein wenig gemütlicher unterwegs.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Woerki (GER) said:

Es gibt solche und solche Speditionen. Manche wollen Hardchore-Realistisch fahren, andere gehen damit lockerer um. Man muss nur im Sped-V Discord bei Umfragen reinschauen, wie weit die Meinungen oftmals auseinandergehen. Manche wollen eben nur just4fun "ein paar Runden drehen" und dabei evtl. noch etwas zu einer Spedition - rein auf freiwilliger Basis - beitragen, um damit auch gleichzeitig eine Übersicht zu haben, welcher Spieler aus der Spielergemeinschaft  sich gerade wo aufhält (ohne groß nachfragen oder sich sonstig durch zig WebSite-Eingaben wühlen zu müssen).

Unter so manchen Bedingungen kann daher auch eine Spedition von Vorteil sein, wenn es um ein Gemeinschaftsgefühl gehen soll und Ziele gesetzt werden sollen, die es als Gemeinschaft zu erfüllen gilt (bspw. einen dynamisch festgelegten Satz an Einkommen pro Monat zu erwirtschaften, um damit auch zum aktiven Spielen zu animieren, wenn der Spieler sieht, dass er in der Liste mit seinem Eigenbeitrag noch ziemlich weit unten ist).

 

Ja gut das mag alles sein xD. Aber ich habe mit meinen Freunden eine super Gemeinschaft und wir haben alle einen sehr identischen Fahrstil. Es macht immer extrem viel Spaß. Ich habe einfach keinen Grund in eine Spedition zu gehen ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...